SEO Texte schreiben

Was genau sind SEO Texte? Im Prinzip reden wir beim Thema „SEO Texte schreiben“ von interessantem und relevantem Webinhalt. Denn dieser ist für eine optimale Platzierung in Suchergebnissen die effektivste Strategie zur Suchmaschinenoptimierung. Hochwertige Inhalte bieten dem Besucher einen deutlichen Mehrwert und darüber hinaus eine Motivation, die Seite „weiterzulesen“, sich länger mit den Inhalten der Website zu beschäftigen und diese wieder zu besuchen und weiterzuempfehlen.

Zusätzlich müssen die Texte so aufbereitet werden, dass auch Google „leicht“ mitlesen kann und sofort versteht, worüber wir schreiben – und dass unsere Inhalte nahezu einzigartig auf dem Markt sind. Na, jedenfalls einzigartig genug, dass Google unsere Inhalte der Konkurrenz vorzieht.

 

SEO Texte schreiben

Hier ein paar Tipps, was es bei SEO Texten zu beachten gilt.

  • Schreibe immer für den Besucher der Website! Die Regel ist einfach, wird aber meist beim SEO Texte schreiben missachtet. Denn allzu gerne verstrickt man sich im SEO-Wahn und verliert den eigentlichen Nutzen der Website aus den Augen. Und der Nutzen ist in erster Line, einen Besucher zu begeistern. Und nun der schöne Teil: Wenn ein Leser zufrieden ist, dann ist in der Regel auch Google zufrieden … denn Google liebt zufriedene Leser.
  • Versuche nicht eine Kopie der Kopie einer Kopie zu sein! Wichtiger ist es, Mehrwerte zu bringen, die es sonst nicht in dieser Form im WWW gibt. Klar: Man kann das Rad nicht neu erfinden. Aber vielleicht stellt man die Inhalte übersichtlicher zusammen, schreibt etwas freundlicher, frecher, seriöser oder hat besonders schöne Bilder zu seinen Artikeln. Werde kreativ!
  • Das Internet ist kein Buch! Zwinge dich lieber kurz und knackig zu schreiben. Formuliere einfache Sätze, die rasch zu lesen sind.
  • Leser suchen immer nach „neuen Inhalten“ und „neuen Ideen“! Unsere Herausforderung ist es, dass wir mit unseren Texten möglichst aktuell bleiben.
  • Beachte immer die wichtigsten SEO-Regeln (Meta-Titels, Meta-Descriptions)! Dazu jetzt mehr in aller Kürze: SEO Texte zur On Page Optimierung

SEO Texte: Regeln der On Page Optimierung

Zentraler Baustein der Onpage Optimierung | SEO Texte schreiben sind natürlich die SEO Textes – und hier insbesondere die jeweiligen Keywords (Schlüsselbegriffe), nach denen unsere Leser gesucht haben – und zu dem der Inhalt unserer Seite passen muss.

Bei der Optimierung von Seiteninhalten muss daher eine sorgfältige Abstimmung mit der Keywordstrategie erfolgen. Nur eine Webseite, deren Inhalte dem eingegebenen Suchbegriff entsprechen, ist für das Suchmaschinen-Ranking vorteilhaft. Dabei gilt es einige Regeln zu beachten:

Keyword-Density

Mit Keyword Density (Dichte der Suchbegriffe) ist die Relation der Keyword-Häufigkeit zur Gesamtzahl der indexierten Wörter einer Webseite gemeint. Als Faustregel sollte die Keyworddichte nicht 4-5 % übersteigen.

Keywordprominence

Auch die Position eines Keywords auf einer Seite ist zu berücksichtigen. So messen Suchmaschinen einem Keyword eine höhere Relevanz zu, wenn sich dieses vorn im Seitentitel und Body eines HTML-Dokuments befindet.

Keyword-Stuffing

Zwar wollen wir unseren Suchbegriff ein paar Mal auftauchen lassen. Aber bitte nicht überall und immer wieder! Diese Überoptimierung, kurz Keyword-Stuffing genannt, wird als Spam gewertet. SEO Texte schreiben bedeutet nicht, sich mantraartig zu wiederholen.

Keyword-Variation

Um der Gefahr einer zu hohen Keyword-Density zu entgehen, sollte man Variationen des Keywords nutzen. Beispielsweise könnten statt „Auto“ auch die Begriffe „PKW“, „Fahrzeug“, verwenden.

Keyword Nähe

Wird eine Seite für zwei oder drei Keywords optimiert, sollten diese nicht direkt beieinanderstehen. Wird eine Keyword-Phrase beworben, sollte die Kombination ruhig auch einmal als Phrase im Text auftauchen.

 

Matt Cutts, Google, zu Keywords

Keywords in den Meta-Tag

Der Titel eines Beitrags (meist als h1 ausgezeichnet) hat besondere Bedeutung für Google. Hier sollten wir unseren Hauptbegriff einmal unterbekommen. Achte aber auf einen natürlichen Gebrauch der Schlüsselbegriffe (Stichwort Keyword-Stuffings). Auch können wir Bilder mit einem Alternativ-Text versehen, der unseren Suchbegriff enthält. Auch dies gehört natürlich in die Rubrik SEO Texte schreiben.

Keywords in der URL

Meist ergibt sich die URL aus dem Titel, sodass bei einem guten Titel auch die URL bereits optimiert ist. Sollte dies nicht der Fall sein, prüft, ob euer Schlüsselbegriff in der URL vorkommt, denn die Internetadresse ist ein wichtiger Teil der Suchmaschinenoptimierung.

Keywords im Linktext

Auch bei den Links kann unser Suchbegriff auftauchen. Schreiben wir also einen ausgehenden Link in unserem Artikel, können wir als Linktext bzw. Ankertext die relevanten Keywords berücksichtigen.
Beispiel: <a href=”http://www.firmenname.de/”>Keyword</a>

Keywords hervorheben

Zudem ist es ratsam, unseren Hauptbegriff im Text einmal hervorzuheben. Wichtig ist dabei eine „semantische Codierung“. So können wir einen Text mit dem Befehl „Bold“ zwar „fett“ auszeichnen, doch ist der Text dann nur fett und hat für Google keine weitere Bedeutung (Semantik). Richtig ist die Verwendung des HTML-Befehls <strong>. Hier sagen wir Google, dass dieser Begriff „wichtig“ ist – und ganz nebenbei wird er noch fett dargestellt.

All diese Regeln sind leider nur die Spitze des Eisbergs. Aber wer diese Vorgaben beachtet, hat vermutlich seine Texte schon um ein Vielfaches besser optimiert als der eine oder andere Konkurrent.

Wer mehr zum Thema „SEO Texte schreiben“ lernen möchte, kann sich gerne meinen kostenlosen Workshop SEO GURU anschauen: XXXXXXXX

Der einfachere Weg wäre natürlich SEO Texte schlicht zu kaufen …

 

SEO Texte kaufen

Wer keine Zeit hat oder wem das Schreiben von Texten schwerfällt, der kann auch SEO Texte schreiben lassen, sprich seine Inhalte einfach kaufen. Was kostet der Spaß? Naja, das kommt darauf an. Die Preise sind grundsätzlich von der gewünschten Anzahl Wörter und der Qualität abhängig.

SEO-Texter auf content.de oder upwork.com werden meist nach Cent pro Wort berechnet. Der Vorteil liegt auf der Hand: Man kann kompetenten und zuverlässigen Full-Service für die Content Optimierung bekommen. Der Nachteil ist auch offensichtlich: Gerade bei Fachthemen kann es schwer sein, einen geeigneten Texter zu finden. Zudem kann der Spaß „SEO Texte schreiben lassen“ bei vielen Texten auch rasch teuer werden.

Die Preise sind bei Content.de zum Beispiel nach Qualitätsniveau und Orderkategorie gestaffelt:

Qualitätslevel 2 Sterne = 1,3 bis 1,6 Cent/Wort
Qualitätslevel 5 Sterne = 7,0 bis 7,3 Cent/Wort

info-2-128 Amit Shagal, im Jahr 2011 Leiter des Ranking-Teams von Google, hat die von seinem Kollegen entwickelten Fragen veröffentlicht, die zur Beurteilung einer guten Website herangezogen werden:

Würdest du den Informationen in diesem Artikel vertrauen?

Wurde der Beitrag von einem Experten geschrieben, der sich wirklich mit dem Thema auskennt?

Gibt es auf der Website Artikel mit gleichem oder ähnlichem Inhalt, welche lediglich auf etwas andere Keywords optimiert sind?

Würdest du dieser Webseite deine Kreditkarteninformationen anvertrauen?

Weist dieser Artikel stilistische, grammatikalische oder Fehler in der Rechtschreibung auf?

Richten sich die Artikel dieser Webseite nach den Interessen der Leser oder dienen sie offenkundig nur dazu, in Suchmaschinen gefunden zu werden?

Beinhaltet dieser Artikel neue Informationen oder eine einzigartige Betrachtungsweise des Themas?

Verfügt diese Webseite im Vergleich zu ähnlichen Seiten über einen wirklichen Mehrwert?

Findet eine regelmäßige Kontrolle des Inhalts dieser Webseite statt?

Beschreibt dieser Artikel unterschiedliche Sichtweisen des Themas?

Ist diese Webseite in ihrem Bereich eine anerkannte Autorität?

Wurde die Erstellung des Contents dieser Seite in Auftrag gegeben oder werden die Inhalte auch auf anderen Seiten des Betreibers publiziert?

Wurde dieser Artikel professionell geschrieben oder eher auf die Schnelle veröffentlicht?

Würdest du deine Gesundheit betreffende Informationen dieser Webseite vertrauen?

Würde dir diese Webseite wieder einfallen, wenn lediglich der Name genannt wird?

Behandelt dieser Artikel alle erforderlichen Sichtweisen der Thematik?

Beinhaltet dieser Artikel weiterführende Gedanken oder tiefgreifende Analysen?

Ist dieses eine Webseite, die du bookmarken oder deinen Freunden weiterempfehlen würdest?

Beinhaltet dieser Artikel so viel Werbung, dass diese vom Lesen des Artikels ablenkt?

Könntest du dir vorstellen, dass dieser Artikel auch in einem Magazin oder Buch veröffentlicht wird?

Sind die Artikel dieser Webseite zu kurz, zu oberflächlich oder einfach nicht hilfreich?

Ist diese Webseite mit großer Sorgfalt bzw. Liebe zum Detail gestaltet?

Hätten die Besucher dieser Webseite etwas zu beanstanden, wenn sie die Seite das erste Mal sehen?

Klar: Dieser Katalog garantiert keine Top-Platzierung in Googles Suchergebnissen. Aber er gibt einen guten Einblick, wie Google denkt und was Suchmaschinen für wichtig erachten. Unser Ziel der Suchmaschinenoptimierung wird es also sein, Google die Signale zu senden, die im Einklang mit den oben genannten Wünschen (oder nennen wir es doch korrekt Anforderungen) stehen.

SEO Blog

Guru Tipp: Linkjuice aus PDF nutzen

Manchmal kommt es vor, dass ein PDF besser gefunden wird, als die eigentliche Seite. Über die htaccess kannst du eine Canonical-Weiterleitung zur Hauptseite bauen.

Was bedeutet SEO?

Was bedeutet SEO? Das Kürzel SEO entstand in den 90er Jahren als Abkürzung für Search Engine Optimization (Suchmaschinenoptimierung).

Seite 1 von 212

Pin It on Pinterest

Share This